Eltern Brauchen Auch Mal [Ruhe]
[Ruhe] - Zone  
  Home
  NEWS
  Forum
  Guild Wars - Das Spiel
  => Grundlagen
  => Prophecies
  => Factions
  => Nightfall
  => Eye of the North (GW:EN)
  Member
  Gildengeschichte
  Bewerbungen bei [Ruhe]
  Linkliste
  Gästebuch
  Anregungen, Kritik oder Lob
©Monst A™
Grundlagen
"




Guild Wars ist ein Online Rollenspiel, welches sich nicht nur wegen seiner atemberaubender Spielewelt, sondern vor allem durch das Wegfallen monatlicher Gebühren unterscheidet. Man braucht also wie bei jedem "normalen" Spiel einmal den Kaufpreis zu bezahlen und kann dann spielen bis die DSL-Leitungen glühen!

....

PVE (Player vs. Environment)

Im PVE-Modus liegt das Hauptaugenmerk auf dem Erzählen der Story, sowie kleineren Questreihen. Diese kann man mit Hilfe von sogenannten Gefolgsleuten, Helden (dazu später mehr) oder aber mit menschlichen Mitspielern bestreiten. Da es ein Online Rollenspiel ist, geht man vorzugsweise mit menschlichen Spielern in die einzelnen Missionen. Da aber nicht immer alle Zeit oder Lust haben gibt es zur Unterstüzung Gefolgsleute und Helden.
Gefolgsleute sind Charaktere die in den Städten und Außenposten stehen, die überall auf der Welt von Guild Wars verteilt sind. Es gibt sie in verschiedenen Klassen und oft von Stadt zu Stadt unterschiedlichen Zusammenstellungen. Aber Eines haben alle gemeinsam; man kann ihre Fertigkeiten und Sekundärklassen nicht ändern. Sie besitzten also immer das selbe Build (je nach Region leicht verändert). Und da wären wir auch beim größten Unterschied zu den Helden.
Die Helden sind quasi "frei konfigurierbare Gefolgsleute". Man kann ihre Rüstungen verbessern, ihre Waffen austauschen und ihnen eine andere Sekundärklasse aussuchen, sowie ein individuell erstelltes Build, passend für jede Situation, vorgeben.
Helden kann man auch rudimentäre Befehle erteilen. Man kann sie an Hand kleine "Fähnchen" an bestimmte Stellen postieren (funktioniert auch mit den Gefolgsleuten). Außerdem kan man ihr Kampfverhalten beeinflussen. Entweder aggressiv (Schwert), defensiv (Taube) oder eine Mischung aus Beidem (Schild). Im unteren Bild kann man sehen wie es funktioniert.


Klickt mit der rechten Maustaste auf das Bild und klickt auf  "Grafik anzeigen" um es zu vergrößern.


Jetz könnt Ihr euch also in den Kampf stürzen. Aber halt! Habt Ihr das passende Build dabei?
Build?! Was ist das?
Als Build bezeichnet man die Zusammenstellung einzelner Fertigkeiten (Skills).
In Guild Wars gibt es Unmengen an Skills. Allerding dars jeder Charakter nur 8 Stück "mitnehmen". Es sei also genau überlegt wie man ein Build zusammen stellt. Das bringt nicht nur eine taktische Note mit ins Spiel, sondern macht Guild Wars auch anspruchsvoller und abwechslungsreicher. Je nachdem in welchem Gebiet welche Gegner herum laufen, muss ich auf diese mit einem entsprechendem Build reagieren.
Jede Klasse hat 4 Attribute und kann sie durch die Wahl einer Sekundärklasse auf 8 erhöhen. Allerdings macht es Sinn sich nur auf ein paar zu beschränken. Denn man hat sogenannte Attributpunkte. Diese kann man auf die einzelnen Attribute verteilen. Je mehr Punkte, desto besser die Fertigkeiten mit diesem Attribut. Auf dem Bild unten kann man es sehr gut erkennen. Es sind eine Menge Fertigkeiten zu sehen (und die Liste geht noch weiter nach unten), doch man muss auf 8 einigen um ein Build zu erstellen.


Klickt mit der rechten Maustaste auf das Bild und klickt auf "Grafik anzeigen" um es zu vergrößern.

Jetzt habt Ihr euch eine Gruppe aus Helden und Gefolgsleuten zusammen gestellt und ein passendes Build erstellt, also auf in den Kampf!
Halt! Richtige Waffe dabei? Richtige Rüstung an? Sind auch die Rucksäcke für die ganzen Belohnungen leer?
Diese fragen sind nicht sooo von Bedeutung, weil man nicht für jede Situation eine andere Waffe oder Rüstung braucht. Aber je länger man spielt und je erfahrener man wird, desto mehr geht man ins Detail. Manche Waffen unterstützen die einzelenen Klassen bei den Fertigkeiten. Z.B. gibt es Waffenaufwertungen (Upgrates) die die Zaubersprüche des Mönches schneller wieder aufladen lassen oder den Krieger schneller zuschlagen lassen. Man kann auch Waffensätze benutzen und so im Spiel von Speer und Schild blitzschnell auf einen Zaubestab zu wechseln.
Auch die Rüstungen kann man mit Runen verbessern. So gibt es Runen die deine Lebenspunkte oder Energie erhöhen und Runen die deine Rüstung verstärken.
So kann man, wenn man möchte, den eigenen Charakter bis ins kleinste Detail auf die eigene Spielweise anpassen und auch mal etwas experimentieren.
Auf dem unteren Bild kann man sehen wie das ganze im Spiel funktioniert.


Klickt mit der rechten Maustaste auf das Bild und klickt auf "Grafik anzeigen" um es zu vergrößern.

So viel Vorbereitung? Können wir jetzt endlich los? Ja, jetzt kann´s los gehen!
Es hört sich hier vielleicht komplizierter an als es ist, aber dank der eingängigen Spielmechanismen und sehr guten Tutorials, können selbt blutiger Anfänger nach kurzer Zeit alles im Handumdrehen.
Unten seht Ihr noch einmal ein sehr überschauliches Bild (nur ein Gegner ^^) vom eigentlichen Spiel.


Klickt mit der rechten Maustaste auf das Bild und klickt auf "Grafik anzeigen" um es zu vergrößern.


Und wenn ihr mal keine Lust mehr habt durch die riesige Welt von Guild Wars zu ziehen, oder einfach mel einen kleinen Kapf zwischendurch wollt, dann guckt Euch doch mal im PVP-Bereich um.



PVP (Player vs. Player)

Text folgt...





Bündniskämpfe

Text folgt...





Heute waren schon 1 Besucher (15 Hits) hier!
Große [Ruhe] Unternehmungen  
  - Zeit zum Zocken finden ^^  
Werbung  
  "